Aktuelles von Conradi+Kaiser

Galabau 2022 – Wir sind bereit

Endlich ist es soweit! Soeben haben sich die Pforten zur Galabau 2022 geöffnet. Die Fachmesse in Nürnberg ist eine ganz besondere für uns, denn nach langer pandemiebedingter Pause dürfen wir Fachbesuchern aus aller Welt nun wieder zeigen, was wir können. Auf unserem Stand präsentieren wir clevere Produkte aus recyceltem Gummigranulat und liefern damit smarte sowie nachhaltige Lösungen für Haus, Garage & Garten.

Wir sind gespannt darauf, Sie am Terrasoft-Stand kennenzulernen und freuen uns auf viele nette Gespräche mit alten und neuen Bekannten, auf fachlichen Austausch und einfach darauf, wieder einmal Messeluft zu schnuppern.

Zu finden sind wir auf der Galabau in Nürnberg vom 14. – 17. September in

Halle 4A an Stand 109

Wer sich vorab schon einmal über Terrasoft-Produkte informieren möchte, wird sicher auf unserer brandneuen Webseite fündig.

Sommerfest 2022


Immer getreu dem Motto: „Wer hart arbeitet, darf auch hart feiern“ haben wir uns nach längerer Partypause dieses Jahr wieder zu unserem beliebten Sommerfest versammelt. Es war sehr schön, endlich wieder einmal alle Kolleg*innen gemeinsam im Innenhof des Conradi+Kaiser-Firmengebäudes zu sehen und sich dabei über berufliches wie privates auszutauschen, zu lachen, zu singen und zu tanzen.


Besonders gut funktionierte das natürlich dank der leckeren Verkostung! Knusprige, unglaublich leckere Pizza, danach das vermutlich beste Eis des Westerwaldes und anschließend frisch gezapftes Bier sowie weitere Getränke in sämtlichen Farben und Geschmacksrichtungen. Es war grandios!

Schade, dass bis zum nächsten Sommerfest erst wieder ein Jahr vergehen muss! Die gute Nachricht ist aber: Wir haben noch jede Menge Platz und freuen uns über neue Mitarbeiter, die nächsten Sommer mit uns gemeinsam feiern.

Einfach mal reinschauen: Jobs, Karriere & Benefits

B2Run 2022 – C+K war am Start

Nach längerer Pause kehrte unter dem Namen „B2Run“ dieses Jahr endlich der ehemalige Münz Firmenlauf in Koblenz zurück. Entsprechend hoch war die Teilnehmerzahl und entsprechend motiviert das Team von Conradi+Kaiser, erstmals ordentlich Gummi in den Asphalt zu brennen.

Mit über einem Dutzend Mitarbeiter*innen aus allen Abteilungen standen wir am 24. Juni dann am Kaiser-Wilhelm-Denkmal bereit, um in extra angefertigten Laufshirts Gas zu geben. Unser Slogan sollte keinen Spielraum für Fehlinterpretationen lassen, denn: „Wir geben Gummi“.

Angefeuert von Zuschauern und weiteren Kolleg*innen am Wegesrand ging es nach dem Startschuss um 17:15 Uhr zunächst durch die Innenstadt, später am Rhein entlang und am Ende der 5 Kilometer langen Laufstrecke durch Koblenz dann im Endspurt zurück über die Ziellinie am Deutschen Eck.

Alle Beteiligten waren sich einig: Es war ein tolles Team-Event mit einer super Atmosphäre und bestem – wenn auch kurz regnerischem – Laufwetter. Den Abend ließen wir entspannt am C+K-Stand bei kleinen Snacks, Getränken und Musik ausklingen. Die Meinung war einstimmig: nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

The Tire Cologne 2022: C+K war dabei

Drei Tage lang, vom 24. – 26. Mai, fanden im Zuge der The Tire Cologne 2022 spannende Gespräche rund um das Thema Altreifen-Recycling statt. Besucher konnten sich dabei über alte und neue Wege der Wiederverwendung informieren und branchenübergreifende Kontakte knüpfen.

Als Teilnehmer der Podiumsdiskussion AZuR: Alte Reifen – neue Ideen konnte Conradi+Kaiser die Wichtigkeit und Vielseitigkeit des aus ELTs (End-of-Life-Tyres) gewonnenen Gummigranulats mit den hervorragenden Eigenschaften des Grundstoffs unterstreichen. Gummigranulat bildet die wertvollste Ressource, auf die wir zurückgreifen. Durch die Verwendung von recycelten Autoreifen leisten wir darüber hinaus einen wichtigen Beitrag für das ökologische Gleichgewicht im Sinne der Kreislaufwirtschaft.

GF Philipp Seuser, rechts

Spielplatzspende in Bad Neuenahr-Ahrweiler – Teil 3

Spielplatzgeräte sind in der Produktion

Die Produktion der Spielgeräte und Sitzgelegenheiten für die Wiederherstellung des Spielplatzes „Am weißen Stein“ in Bad Neuenahr-Ahrweiler läuft auf Hochtouren. Wie an dieser Stelle berichtetet, wurde der idyllisch gelegene Spielplatz in einem Wohngebiet – mit einem Kindergarten und einer Schule in direkter Nachbarschaft – von der Flut im Juli 2021 komplett zerstört. Mit der Spielplatzspende unseres Tochterunternehmens möchten Hoffnung spenden und den Spielplatz wieder zu dem machen, was er vorher war: einem wunderschönen und sicheren Ort und Treffpunkt zum unbeschwerten Spielen, Lachen und Toben.

Farbenfrohe Blütensitze und Großspielgeräte

In unseren Produktionshallen werden zurzeit Rohre gefertigt und gebogen, Teile verschweißt, Oberflächen veredelt und die fertigen Teile für den späteren Aufbau gelagert. Die dazugehörigen Blütensitze, Abschlusskugeln, Griffe und Sitzteile werden produziert und geprüft. Kleinere Spielgeräte sind schon fertig montiert, die Einzelteile für die Großspielgeräte werden sorgfältig verpackt und gelagert. Alles läuft nach Plan!

Klimaneutraler Spielplatz

Bei der Produktion für unsere Spielplatzspende legen wir ganz besonderen Wert auf die nachhaltige Fertigung aller Geräte. Wir freuen uns heute schon auf die Eröffnung des klimaneutralen Spielplatzes „Am weißen Stein“ in Bad Neuenahr-Ahrweiler.
Nun hoffen wir auf gutes Bauwetter, damit das beteiligte Bauunternehmen mit den Fundamentarbeiten beginnen kann.

Kunterbunt: Unsere Kleinkinderwelten

Kleinkinderwelten: bunt, sicher, nachhaltig

Mit den neuen Kleinkinderelementen aus Gummigranulat können individuelle Spiellandschaften für die Kleinsten gestaltet werden. Ob Unterwasserwelt oder eine bunte Blumenwiese, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das verwendete Material bleibt zu jeder Jahreszeit weich und warm. Tunnel, Sandkasten und Berg laden zum kreativen Spielen und Klettern ein. Ideal für Kindertagesstätten und Fußgängerzonen.

Einzigartige Spielareale für alle Altersgruppen!

Auch auf Flächen mit geringen Größen bieten Sie maximalen Spielspaß. Die Terrasoft Kleinkinderelemente können als Gruppe aufgebaut werden, so dass geringe Aufprallflächen entstehen. Die rutschhemmende Oberfläche der Elemente ermöglicht sicheren Halt für kleine Füße.

Auf einen Blick:

  • für Kinder ab 1 Jahr
  • aus EPDM Gummigranulat
  • dauerhaft weich und warm
  • 8 Elemente in 4 Farben
  • zertifiziert nach DIN EN 1176

Hier Spiel- und Designelemente entdecken

Spielplatzspende in Bad Neuenahr-Ahrweiler – Teil 2

Der Spielplatz in Bad Neuenahr-Ahrweiler nimmt Gestalt an

Die Vorbereitungen für die Wiederherstellung des Spielplatzes in Bad Neuenahr-Ahrweiler laufen weiter. Alle Gespräche zwischen den beteiligten Partnern verlaufen zu aller Zufriedenheit und unser Team arbeitet mit Elan an der Umsetzung der Pläne. Zur besseren Vorstellung haben wir einen Zeichner beauftragt, der das Gelände mit der Geräteauswahl sehr schön in Szene gesetzt und visualisiert hat. Die winterliche Skizze ist gleichzeitig das Motiv unserer diesjährigen Weihnachtskarte.

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende: Rückblick und Ausblick

Mit Stolz und Zufriedenheit blicken wir zurück auf ein ereignisreiches und zugleich erfolgreiches Jahr, das wir gemeinsam mit Ihnen erleben durften. Für die partnerschaftliche Zusammenarbeit möchten wir uns herzlich bedanken. Eine Partnerschaft auf persönlicher Ebene, das ist es, was uns ausmacht. Wir freuen uns sehr auf die kommenden Projekte und darauf, Sie wieder vor Ort beraten zu dürfen. Sie können sicher sein – auch 2022 werden wir alle unser Bestes geben, um gemeinsame Ziele zu erreichen und die anstehenden Herausforderungen zu meistern.

Ihnen wünschen wir eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreise Ihrer Lieben und einen guten und gesunden Start in das Jahr 2022. Vom 20.12.2021 bis einschließlich 31.12.2021 befinden wir uns in den Betriebsferien. Am 3.1.2022 sind wir wieder für Sie da.

Spielplatzspende in Bad Neuenahr-Ahrweiler – Teil 1

Eine der schlimmsten Flutkatastrophen Deutschlands ereignete sich Mitte Juli 2021 im Ahrtal, unweit von unserer Heimatstätte Kleinmaischeid. Tausende beschädigte Gebäude, rund 200 davon völlig zerstört. Besonders schwierig ist die Situation gerade für die Kinder in der Region, da auch zahlreiche öffentliche Spielplätze Totalschäden erlitten haben. Anstelle von Weihnachtsgeschenken in diesem Jahr werden wir der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler einen neuen Spielplatz einrichten und spenden neue Spielgeräte und Sitzgelegenheiten.

Vor Ort: die Bestandsaufnahme

Ein Team aus Vertrieb, Konstruktion und Planung machte sich Ende Oktober 2021 auf den Weg nach Ahrweiler für einen Ortstermin mit Martin Jung, Landschaftsarchitekt der Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler. Auf dem Gelände des Spielplatzes „Am weißen Stein“ in einem Wohngebiet fand eine erste Bestandsaufnahme statt. Auch Monate nach dem Unwetter bot sich hier unserem Team noch immer ein Bild der Verwüstung: ein ausgespülter, ehemals mit Sand gefüllter Spielbereich war noch grob durch umgekippte und lose Randsteine an seinen Umrissen zu erkennen.

Am Rand lagen aus dem Boden gerissene, zerbrochene Spielgeräte samt Beton-Fundamenten, zum Teil unter Müll und angespültem Unrat, ebenso umgekippte, verbogene und aus der Verankerung gerissene Zäune, die keine Schutzfunktion mehr hatten. Was hier einmal ein idyllischer Ort zum Spielen war, war nur noch ein Gelände voller Gefahren und Trostlosigkeit. Martin Jung schilderte eindrücklich, welche Kräfte hier während der Flut gewirkt hatten, die zu dieser massiven Zerstörung führten.

Was wir nun planen

Allen Beteiligten wurde schnell klar, dass eine Spielplatzspende eine wunderbare Möglichkeit wäre, um den Kindern in Bad Neuenahr-Ahrweiler wieder einen schönen Platz zum Verweilen, Toben und Spielen bereitzustellen. Anhand eines alten Bestandplanes erstellte unser Team eine Draufsicht mit abwechslungsreichen Spielgeräten und Sitzmöglichkeiten für den Wiederaufbau des Spielplatzes. Die Wahl fiel auf robuste Edelstahlspielgeräte, da diese sehr widerstandfähig, wartungsarm und leicht zu reinigen sind. An den Randbereichen sollten die Sitzmöglichkeiten wieder hergestellt werden, hier wurden verschiedene Banktypen mit und ohne Rückenlehne aus unserem Sortiment ausgewählt.

Unsere Pflicht: ein klimaneutraler Spielplatz

Es ist für uns von hoher Wichtigkeit, einen 100 % klimaneutralen Spielplatz an einem Ort zu errichten, der durch Klimaeinflüsse unglaubliche Verwüstung erfahren musste. Mit dem Bau des Spielplatzes in Bad Neuenahr-Ahrweiler legen wir daher über die gesamte, dort verbaute Produktpalette hohen Wert auf eine klimaneutrale Fertigung der Geräte.

Ein Blick auf die Fakten

Geplanter Baubeginn:
Anfang 2022

Gespendete Spielgeräte:

  • Schaukel simius 3 Vogelnest
  • Wippe sali 4
  • Spielturm gravis 1B
  • Federspielgerät altus 2 Blüte
  • Karussell circulus 1

Gespendete Sitzgelegenheiten:

  • placidus1 mit und ohne Rückenlehne
  • placidus 3 und passende Abfallbehälter papyrus 1A

Über die weiteren Fortschritte des Baus werden wir an dieser Stelle berichten.

Gemeinsam erfolgreich

Persönlich – innovativ – nachhaltig, bei Conradi+Kaiser werden Werte nicht nur vorgelebt, sondern auch mit Leben gefüllt. Daher sind wir Anfang November 2021 zum ersten Conradi+Kaiser Strategiemeeting zusammengekommen.

Geschäftsführer Philipp Seuser führte durch die kurzweilige und interessante Veranstaltung. Er blickte gemeinsam mit den Mitarbeitern zurück und reflektierte zu Beginn die positive Umsatz- und Personalentwicklung der vergangenen Jahre. Auf dieser Grundlage gelte es nun, Weichen für die Zukunft zu stellen. Als ersten Step hat die interne Marketingabteilung das Corporate Design überarbeitet. Eine moderne, zukunftsweisende Außendarstellung ist Grundpfeiler der neuen CI, die sich durch die gesamte Unternehmenskommunikation zieht. Dabei immer im Vordergrund: Der persönliche Kontakt zu unseren Kunden.

Weitere Schritte sind Investitionen in Automatisierung und Digitalisierung. Nachdem 2021 ganz im Zeichen der Prozessoptimierung stand, werden 2022 weitere Module hinzukommen.

Ganz im Sinne der Unternehmenswerte setzt Conradi+Kaiser in den kommenden Jahren verstärkt auf Nachhaltigkeit. Neben den bereits erfolgten Maßnahmen wie zum Beispiel der stufenweisen Umstellung der Fahrzeugflotte auf alternative Antriebe, dem firmeneigenen Wertstoffhof oder der klimaneutralen Produktion, gab Philipp Seuser einen Ausblick auf das, was kommen wird. Umfangreiche Modernisierungen in zahlreichen Unternehmensbereichen sind geplant – immer unter Berücksichtigung einer klimafreundlichen Herstellung unserer Produkte.

Das Strategiemeeting hat darüber hinaus Gelegenheit zum Austausch der Mitarbeiter untereinander und mit der Geschäftsleitung geboten. Beim abschließenden Abendessen in der Birkenhütte des Hotel tannenhof wurde rege reflektiert und die Visionen entsprechend gewürdigt. Für unsere Partner bedeutet dies: Seien Sie gespannt auf unseren stetigen Fortschritt! Wir freuen uns schon sehr, die Zukunft mit Ihnen zu gestalten.

Für unser Team bedeutet dies: Das Strategiemeeting 2021 war der Startschuss für die praktische Umsetzung der geplanten Maßnahmen sowie die Entwicklung visionärer Ideen. Gemeinsam werden wir die Zukunft von Conradi+Kaiser gestalten und freuen uns schon sehr auf das Strategiemeeting 2022!

Klimaneutral 2021

Conradi+Kaiser startet in eine klimaneutrale Zukunft.

„Wir schließen den Wirtschaftskreislauf und hauchen ausgemusterten Produkten, in unserem Fall Altreifen, neues Leben ein.“, so Philipp Seuser, Geschäftsführer von Conradi+Kaiser. „Da war es die logische Konsequenz, das Unternehmen auch klimaneutral zu stellen.“

Einen ersten Schritt hat das Kleinmaischeider Unternehmen getan und von Fokus Zukunft GmbH & Co. KG den CO2-Fußabdruck ermitteln lassen. Die Treibhausgasemissionen wurden durch insgesamt 8999 Klimaschutzzertifikate ausgeglichen. Conradi+Kaiser unterstützt mit diesen Zertifikaten ein Flusslaufkraftwerk in Indien und hat damit die Auszeichnung „Klimaneutrales Unternehmen“ erhalten. Aber nicht nur das Unternehmen ist klimaneutral. Auch die Produkte, die im Kleinmaischeider Werk gefertigt werden, sind es. So profitieren nicht nur das Unternehmen sondern auch Kunden vom Zertifikat. „Wir sind stolz, als erster Hersteller klimaneutrale Spielplätze anzubieten“, erläutert Philipp Seuser die Entscheidung. „So sensibilisieren wir schon die Kleinsten für das Thema und bieten kommunalen Entscheidern einen entscheidenden Mehrwert.“

Ein hohes Bewusstsein für Umweltverträglichkeit und Klimaschutz spürt man im gesamten Unternehmen. Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb ist Conradi+Kaiser seit über 30 Jahren am Markt tätig und schließt wie kaum ein anderes Unternehmen den Wirtschaftskreislauf. „Man spürt diese Leidenschaft in jedem Produkt. Unsere Mitarbeiter sind sensibilisiert auf umweltverträgliche Abläufe und eine ressourcenschonende Produktion.“ Klimaneutralität in Kombination mit regionalem Engagement hält Philipp Seuser für zukunftsweisend und ergänzt: „Ein weltweites Problem wird man nur global gemeinsam lösen können und jeder Schritt, ist richtig und wichtig – sei er noch so klein.“